Heutiger Fernsehtip

Die schwarze Dahlie

D/USA/F, 2006, 112 Min.

mit Josh Hartnett, Scarlett Johansson, Aaron Eckhart, Hilary Swank, Mia Kirshner, Mike Starr, Fiona Shaw, Patrick Fischler, James Otis, John Kavanagh, Troy Evans, Anthony Russell, Pepe Serna, Angus MacInn

Los Angeles, 1946. Sergeant Lee Blanchard (Aaron Eckhart) und Officer Dwight “Bucky” Bleichert (Josh Hartnett) gehören zu den verlässlichsten Männern der Polizei. Auch privat sind die beiden Cops eng befreundet. Gemeinsam mit Lees verführerischer Mitbewohnerin Kay (Scarlett Johansson) bilden sie ein unzertrennliches und unbeschwertes Trio, welches das Leben in vollen Zügen genießt. Dann aber werden Lee und Bucky mit der Untersuchung des grausamen Mordes an Elizabeth Short (Mia Kirshner) betraut, die aufgrund ihrer dunklen Haare und geheimnisvollen Aura von der Presse “Die schwarze Dahlie” genannt wurde – und von diesem Moment an läuft das Leben der Freunde zusehends aus dem Ruder: Während Bucky sich bei seinen Recherchen in der schwülen Halbwelt von Los Angeles zu verlieren droht, entwickelt der sensible Lee eine geradezu wahnhafte Obsession für “Die schwarze Dahlie”. Zur gleichen Zeit wird der Bankräuber DeWitt (Richard Brake), den Lee einst hinter Gitter brachte, auf freien Fuß gesetzt, eine Nachricht, die den labilen Polizisten in zusätzliche Bedrängnis bringt – denn Lee muss nicht nur die Rache des Mannes fürchten, sondern auch die Enthüllung seiner eigenen Korruption, hatte er sich doch an Geld aus einem Überfall bereichert. Bucky gerät derweil bei seinen Ermittlungen im Hollywood-Milieu immer tiefer in einen Sumpf aus Korruption und Perversion, Intrigen und

Börsenspruch des Tages

Als Daueranleger in Geldwerten (Festgeld, Festverzinsliche etc.) kommen Sie langfristig auf keinen grünen Zweig. Sitzfleisch zahlt sich langfristig nur bei Sachwerten für Sie aus – gerade auch an der Börse! Betrachten Sie ab sofort ihre Aktienanlage – ähnlich wie Ihre Immobilien – als Daueranlage. (Gottfried Heller)

Spruch des Tages

Darum ist es auch richtig, dass ihr Steuern zahlt. Denn die Beamten sind Diener Gottes, die ihre Pflicht tun, damit der Staat seine Aufgaben erfüllen kann. Gebt jedem das, was ihr ihm schuldet: Zahlt dem, der Steuern einzieht, die Steuern, zahlt dem Zollbeamten den Zoll, erweist dem Respekt, dem Respekt zusteht, und erweist dem Ehre, dem Ehre zusteht.

TV Tipp des heutigen Tages

    Glaubwürdig

    D, 2015, 5 Min.

    “Ich war ganz tief in der Gosse, aber Gott hat mir noch eine Chance gegeben”, erzählt David Kuhs. Drogen, Gewalt, Kriminalität prägten seine Jugend. Später kam noch der Alkohol dazu. Ein Kreislauf der Sucht. Heute arbeitet der 37-Jährige als Suchtberater und steht mit Jugendlichen einer achten Klasse in Sömmerda lächelnd in einem Kreis. Zwischen ihnen: Ein Netz, gespannt aus einem Wollfaden. “Das ist der Faden des Glücks”, erzählt ihnen David, “aber diesen Faden des Glücks hat ein Süchtiger nur noch mit seiner Droge.” Er weiß genau, wovon er spricht. Er hat alles konsumiert, was möglich war: Speed, Chrystal, LSD und Alkohol. Irgendwann war er ganz tief unten, wollte nicht mehr leben. Ein Hilferuf an seine Schwester hat ihn gerettet. Halt hat David in seinem Glauben gefunden. “Erst wenn ich bei meinem Vater vor Gott stehe und es den Rest meines Lebens ohne Alkohol und Drogen geschafft habe, dann habe ich tatsächlich die Krankheit Sucht besiegt.”.